• from 18:00 until 20:00 o'clock
  • In Bayern muss spätestens seit 01. Januar 2001 jeder Eingriff in Natur und Landschaft
    hinreichend ausgeglichen werden. Der Gedanke dabei ist, dass durch Eingriff e ver-
    lorene Lebensräume in möglichst geringer räumlicher Distanz wieder zur Verfügung
    gestellt werden (Ausgleichsmaßnahme). Falls das nicht möglich ist, sollen wenigstens
    andere Habitate im engen räumlichen Zusammenhang aufgewertet werden (Ersatzmaßnahme)
    oder als letztes Mittel Gelder für die Aufwertung von Lebensräumen an
    anderer Stelle gezahlt werden (Ersatzgelder). Eine weitere Option ist die freiwillige
    Aufwertung von Habitaten, diese Maßnahmen könnten gutgeschrieben und als Aus-
    gleich bei späteren Eingriff en dienen (Ökokontopunkte).
    Leider werden diese umfangreichen und gut durchdachten Vorschriften nur man-
    gelhaft umgesetzt. Studien zeigen [etwa: Ecker&Pröbstel-Haider (2016). Erfolgskont-
    rolle von Ausgleichsfl ächen im Rahmen der Bauleitplanung in Bayern, in: NuL 48 (5),
    2016, 161-167.], dass nur etwa 25% der Flächen ausreichend gut umgesetzt werden.
    Besonders aufgrund der herausragenden Bedeutung der Ausgleichsfl ächen bei der
    Schaff ung von Biotopverbünden, ist dieser Zustand inakzeptabel!
    Im Rahmen der LBV-Kampagne zum Thema Ausgleichs- und Ersatzfl ächen veran-
    stalten wir eine Bayreuther Freitagsdebatte mit verschiedenen Akteuren aus Na-
    turschutz, Kommunalpolitik und Landnutzung. Gemeinsam identifi zieren wir Hin-
    dernisse, die der wirksamen Umsetzung der Eingriff sregelung entgegenstehen und
    entwickeln Lösungsvorschläge. Freut euch auf Impulsvorträge, die euch mit dem
    Thema vertraut machen werden sowie eine spannende Diskussion.
    REFERENT: Christoph Junge, LBV
    MODERATION: Dr. Oliver Thaßler, Leiter BGS Oberfranken und UIZ LIndenhof

    Für alle LBV -Veranstaltungen gilt:
    Aufgrund der Coronamaßnahen bitten wir Sie, sich bis spätestens drei Tage vor
    der jeweiligen Veranstaltung anzumelden. Sie erreichen uns unter 0921 - 7594227
    oder per email unter lindenhof@lbv.de
    Vielen Dank!

Bookmark Bookmarked